Information

Brow Lift

Residenzstraße 19, 80333 – München, Germany

Brow Lift

Lorem ipsum dolor sit amet. Sit soluta provident ab odit animi est consequatur repellat a molestiae voluptate quo aperiam optio et assumenda voluptas quo impedit enim. Sunt recusandae qui voluptatem iusto eum quas nulla et dolor culpa rem voluptatem natus.

Qui optio earum quo explicabo maxime et repellendus adipisci aut ratione eaque sed quis asperiores qui quibusdam sapiente. Qui atque impedit est minus voluptatem vel ipsum quia ut magni error ut voluptate vero. Est adipisci voluptatem hic error illum aut ullam natus. Aut officiis incidunt sed facere dolorem et consectetur consequatur ex provident fugit.

Quo consectetur vitae est saepe illo est error sint 33 harum beatae et dolorem voluptatum ut eius culpa! Et voluptatem illum ea nihil quas id ullam dolor aut quas sapiente? Sed cupiditate voluptatem ut nobis asperiores et architecto quia qui maxime sapiente eos enim expedita At enim aliquid?

our clients love us!

Termin Vereinbarung

Jetzt buchen und
20% sparen

Ein Brow-Lift, welches mit Hilfe von Muskelrelaxans (Botulinum Toxin)durchgeführt wird, eignet sich vor allen Dingen für Kunden, die eine dezente Veränderung ihrer Augenbrauen wünschen, ohneRisiken und Nebenwirkungen einer Operation in Kauf nehmen zu müssen. 

Das Verfahren zum Anheben der Augenbrauen mit Hilfe von Muskelrelaxans ist recht einfach. Vor dem Eingriff selbst sind einige vorbereitende Schritte erforderlich, die von Ihrem Chirurgen festgelegt werden.

Der Vorgang selbst dauert nicht lange und ist meist nach 10-15 Minuten abgeschlossen. Die Behandlung wird ambulant durchgeführt.Von der Behandlung mit Botulinum Toxin können Sie auf einfache Weise perfekt hochgezogene Augenbrauen erwarten (Sie benötigen kein Augenbrauengel mehr).Um das Schmerzpensum so niedrig wie möglich zu halten, besteht die Möglichkeit, sich vor der Behandlung eine Creme auftragen zu lassen, welche betäubend wirkt.

Ihr Arzt wird Sie wahrscheinlich bitten, bestimmte Medikamente abzusetzen, wenn Sie welche einnehmen, um das Verfahren so sicher wie möglich zu gestalten. Sollten Sie keine Medikamente einnehmen, wird Ihr Gesundheitszustand durch verschiedene Analysen überprüft, damit sich der Chirurg vergewissert, dass dieser Eingriff durchgeführt werden kann.Es sollte mindestens für 24 Stunden vor der Behandlung auf Alkohol und wenn möglich auch auf Rauchen verzichtet werden. Werden blutverdünnende Medikamente eingenommen, so sollten Sie den behandelnden Arzt vorher darüber informieren und bezüglich der Einnahme vor der Behandlung mit diesem Rücksprache halten.

Die Augenbrauen lassen sich durch den Lifting-Effekt um einen bis drei Millimeter anheben, sodass das Gesicht wesentlich wacher erscheint und die Augen größer wirken.Außerdem sind eine offene und zugleich strahlende Augenpartie ebenfalls Ergebnis der Brow-Lift-Behandlung, was einenzusätzlichen positiven Effekt in Bezug auf das gesamteäußere Erscheinungsbild darstellt.

Erste Ergebnisse sind in der Regel nach vier bis sieben Tagen sichtbar. Das vollständige Ergebnis ist nach 14 Tagen sichtbar und hält in der Regel vier bis sechs Monate.

An der Injektionsstelle können leichte Rötungen, Blutergüsse oder Schwellungen auftreten. Der Arzt wird Ihnen erklären, dass diese Nebenwirkungen in den ersten sieben Tagen möglich sind und dass sich danach alles wieder normalisieren sollte. Darüber hinaus können einige andere Nebenwirkungen auftreten, und diese sind: Steifheit, Schmerzen und Kopfschmerzen.

 

Schwere Nebenwirkungen sind sehr selten. Sie sollten Ihren Arzt jedoch sofort kontaktieren, wenn bei Ihnen eines der folgenden Symptome auftritt: Schluckbeschwerden, Atembeschwerden und Sprachprobleme.

Die Brow-Lift Behandlung mit Botulinum Toxin kann nur dann angewendet werden, wenn keine Krankheiten oder gesundheitlichen Komplikationen vorliegen. Das Verfahren kann beispielsweise nicht durchgeführt werden, wenn:

Onkologische Erkrankungen, eine Epilepsie, eine Blutgerinnungsstörung, dermatologische Infektionen (Hautinfektionen und- oder Hauterkrankungen) oder Allergien vorliegen. Außerdem darf die Behandlung bei der Einnahme bestimmter Medikamente oder einer Unverträglichkeit gegenüber Arzneimittelbestandteilen nicht durchgeführt werden. Eine Schwangerschaft stellt ebenfalls eine Kontraindikation dar.

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 159 01948000 oder schreiben Sie uns, wir sind für Ihre Fragen da und beraten Sie gerne.

de_DEGerman
Nach oben scrollen