Cellulite Behandlung in München

Herzlich willkommen in unserer Praxis am Odeonsplatz in München, wo Schönheit zu einer  persönlichen Reise wird und wir Ihnen fortschrittliche ästhetische Behandlungen bieten, die auf Ihre  einzigartigen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Ein Besuch bei uns verspricht nicht nur ästhetische  Transformation, sondern auch eine Reise des Selbstausdrucks und der Selbstpflege.

Allgemeine Infos zu Cellulite

Cellulite, umgangssprachlich auch als „Orangenhaut“ bezeichnet, ist eine nicht entzündliche  Veränderung des Fettgewebes unter der Haut, die sich durch sichtbare Dellen äußert. Diese  unerwünschten Veränderungen treten vorwiegend an der Gesäßpartie und den Oberschenkeln auf  und betreffen fast ausschließlich Frauen.

Die als lästig empfundene Cellulite hat bereits viele Menschen dazu veranlasst, verschiedene  Ansätze wie Diäten, Workouts, ständiges Eincremen und Wechselduschen auszuprobieren, um ihr  entgegenzuwirken.

Cellulite Behandlung-I

Leider zeigen diese herkömmlichen Methoden oft nur begrenzte Erfolge. An  dieser Stelle setzt die Divine Medica Klinik an, die moderne und risikoarme Methoden zur  Körperformung einsetzt, um Cellulite effektiv zu behandeln.

Die Cellulite Behandlung erfolgt je nach Schweregrad in drei Stufen:

  • Stufe 1: Die Dellen sind nur beim sogenannten Kneiftest sichtbar.
  • Stufe 2: Die Dellen sind bereits im Stehen deutlich sichtbar.
  • Stufe 3: Die ungeliebten Dellen sind sogar im Liegen bemerkbar.

Diese weit verbreitete Erscheinung macht sich bei geschätzten 80-90% der Frauen im Verlauf ihres  Lebens bemerkbar. Männer hingegen weisen aufgrund ihrer anders strukturierten Bindegewebe und  Fettverteilung in der Regel seltener oder weniger ausgeprägte Cellulite auf.

Die Ausprägung von Cellulite ist äußerst individuell und wird von einer Vielzahl von Faktoren  beeinflusst. Hierzu zählen genetische Veranlagungen, hormonelle Schwankungen, der Lebensstil und  die Ernährung. Frauen jeden Alters können im Laufe ihres Lebens von Cellulite betroffen sein.  Besonders jedoch scheint sich die Sichtbarkeit im Zuge des Älterwerdens und hormoneller  Veränderungen, wie sie während der Pubertät, Schwangerschaft oder den Wechseljahren auftreten,  zu verstärken.

Grundsätzlich können sich alle Frauen, die von Cellulite betroffen sind, einer der vorgestellten  Behandlungen unterziehen. Abhängig vom Schweregrad der Cellulite werden dabei unterschiedliche  Verfahrensweisen in Erwägung gezogen, um optimale und personalisierte Ergebnisse zu erzielen. Die  Spezialisten der Divine Medica Klinik stehen dabei unterstützend zur Seite und bieten moderne,  individuell angepasste Methoden an.

Unsere Experten stehen bereit, um individuell angepasste Behandlungspläne zu erstellen und Frauen  dabei zu unterstützen, sich in ihrer Haut wohlzufühlen.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei Cellulite?

  • Hautstraffung und Radiofrequenztherapie: Bei dieser nicht-invasiven Methode wird Energie genutzt,  um die Kollagenproduktion zu stimulieren und die Haut zu straffen. Dies kann zu einer spürbaren  Reduzierung der Sichtbarkeit von Cellulite führen.
  • Kryolipolyse: Die nicht-chirurgische Methode verwendet Ultraschall, um gezielt Fettzellen zu  zerstören. Dies trägt dazu bei, das Erscheinungsbild von Cellulite zu verbessern und die betroffenen  Bereiche zu glätten.
  • Mesotherapie: Diese Technik beinhaltet die gezielte Injektion von Wirkstoffen wie Enzymen,  Aminosäuren und Vitaminen in die betroffenen Hautpartien. Ziel ist es, die Durchblutung zu fördern  und das Gewebe zu straffen, um Cellulite zu reduzieren.

Wann sind die Ergebnisse nach der Behandlung von Cellulite sichtbar?

Die Zeit, die benötigt wird, um Ergebnisse nach Cellulite-Behandlungen zu sehen, kann je nach der  gewählten Methode, dem individuellen Ansprechen der Haut und anderen Faktoren variieren. Hier  sind allgemeine Richtlinien für einige gängige Behandlungsmethoden:

  • Hautstraffung und Radiofrequenztherapie: Ergebnisse können oft nach einigen Sitzungen sichtbar  werden, wobei der volle Effekt möglicherweise erst nach mehreren Wochen oder Monaten erreicht  wird, wenn die Kollagenproduktion stimuliert wird und die Haut straffer wird.
  • Kryolipolyse: Sofortige Ergebnisse können nach den ersten Sitzungen sichtbar sein, da diese  Methode darauf abzielt, Fettzellen zu zerstören. Dennoch kann es einige Wochen dauern, bis die  endgültigen Resultate ersichtlich sind.
  • Mesotherapie: Die Sichtbarkeit von Ergebnissen hängt von der individuellen Reaktion des Körpers  auf die Injektionen ab. Einige Menschen sehen möglicherweise bald eine Verbesserung, während bei  anderen mehrere Sitzungen erforderlich sind, um deutliche Ergebnisse zu erzielen. Es ist wichtig zu beachten, dass die Nachhaltigkeit der Ergebnisse auch von der Einhaltung eines  gesunden Lebensstils, regelmäßiger Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung abhängt.

Wie sieht der Ablauf einer Behandlung bei Cellulite aus?

Vor Beginn jeder Behandlung wird eine umfassende Beratung mit unseren geschulten Ärzten  stattfinden. Diese persönliche Konsultation ermöglicht es uns, den individuellen Bedarf jedes  Patienten sorgfältig zu evaluieren und einen maßgeschneiderten Behandlungsplan zu erstellen.  Durch diesen persönlichen Ansatz stellen wir sicher, dass die gewählte Methode optimal auf die  spezifischen Anforderungen und Ziele des Patienten abgestimmt ist. Unser Ziel ist es, nicht nur  ästhetische Ergebnisse zu erzielen, sondern auch das Wohlbefinden und Selbstvertrauen unserer  Patienten zu steigern.

Hier ist ein allgemeiner Überblick über die Abläufe:

  • Hautstraffung und Radiofrequenztherapie: 
    • Reinigung der behandelten Hautpartien.
    • Anwendung eines speziellen Gels oder einer Creme.
    • Anwendung des Radiofrequenzgeräts auf die betroffenen Bereiche.
    • Die Energie wird genutzt, um die Kollagenproduktion zu stimulieren und die Haut zu  straffen.
    • Jede Sitzung kann etwa 30 bis 60 Minuten dauern, abhängig von der Größe der zu  behandelnden Fläche.
  • Kryolipolyse: 
    • Markierung der zu behandelnde Bereiche.
    • Auftragen eines Ultraschallgels.
    • Anwendung des Ultraschallgeräts zur gezielten Zerstörung von Fettzellen.
    • Eine Sitzung dauert oft zwischen 30 und 60 Minuten, abhängig von der Größe des  behandelten Bereichs.
  • Mesotherapie: 
    • Reinigung der Haut an den Injektionsstellen.
    • Injektion der Wirkstoffmischung, die Enzyme, Aminosäuren und Vitamine enthält, in  die betroffenen Hautpartien.
    • Massieren der behandelten Bereiche zur gleichmäßigen Verteilung der Wirkstoffe. o Die Dauer einer Sitzung variiert, kann jedoch in der Regel zwischen 30 und 60  Minuten liegen

Welche Nebenwirkungen können nach der Behandlung von Cellulite auftreten?

Die möglichen Nebenwirkungen von Cellulite-Behandlungen können je nach der angewandten  Methode variieren.

  • Hautstraffung und Radiofrequenztherapie: 
    • Rötung oder leichte Schwellung im behandelten Bereich, die normalerweise  innerhalb weniger Stunden abklingt.
    • Ein leichtes Kribbeln oder Wärmegefühl während oder nach der Behandlung. • Kryolipolyse: 
    • Leichte Rötung, Schwellung oder Blutergüsse im behandelten Bereich.
    • Vorübergehende Empfindlichkeit oder Schmerzen.
  • Mesotherapie: 
    • Schmerzen oder Blutergüsse an den Injektionsstellen.
    • Leichte Schwellung oder Rötung.

Es liegt mir am Herzen, darauf hinzuweisen, dass etwaige Nebenwirkungen in den meisten Fällen  mild und vorübergehend sind. Doch im Falle unerwünschter Effekte ist es unerlässlich, dass Sie sich  umgehend an Ihren behandelnden Arzt wenden. Ihre Sicherheit und Zufriedenheit sind unsere  oberste Priorität, und eine offene Kommunikation ermöglicht es uns, gemeinsam die besten Schritte  zu unternehmen, um sicherzustellen, dass Sie die optimalen Ergebnisse aus Ihrer Behandlung  erzielen.

Welche Kontraindikationen gibt es bei den Behandlungen von Cellulite?

Beachten Sie, dass die genauen Kontraindikationen je nach der angewandten Methode variieren  können.

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Herzprobleme
  • akute Hautinfektionen
  • Blutgerinnungsstörungen
  • Allergien
  • akute oder chronische Erkrankungen