Zähneknirschen mit Muskelrelaxans behandeln

Das Zähneknirschen – Bruxismus

Zähneknirschen kann nicht nur zu Zahnschäden und Kieferproblemen führen, sondern auch zu Kopfschmerzen, Verspannungen und Schmerzen in der Kaumuskulatur. Muskelrelaxans, ein Neurotoxin, wird in den großen Kaumuskel (Masseter) injiziert, um diesen zu entspannen und das Knirschen zu reduzieren oder ganz zu beseitigen.

Ursachen für das Zähneknirschen

Die Ursachen für Zähneknirschen, auch Bruxismus genannt, können vielfältig sein. Sie reichen von psychischem Stress und Angstzuständen über Fehlstellungen der Zähne oder des Kiefers bis hin zu Schlafstörungen und Gewohnheiten. Auch bestimmte Medikamente und neurologische Erkrankungen können Zähneknirschen begünstigen.

Zähneknirchen-I

Zähneknirschen: Wie funktioniert die Muskelrelaxans-Behandlung?

Muskelrelaxans wird direkt in den Masseter-Muskel injiziert, um ihn zu entspannen. Diese Entspannung des Muskels verringert das Zähneknirschen und die damit verbundenen Beschwerden. Es wird berichtet, dass die Muskelrelaxans-Behandlung bei Zähneknirschen in der Regel eine Dauer von etwa 15 bis 30 Minuten hat und oft unter lokaler Betäubung durchgeführt wird.

Vorteile und Nebenwirkungen der Behandlung

Die Muskelrelaxans-Behandlung bietet neben der Linderung von Bruxismus auch ästhetische Vorteile, wie die Verschmälerung der Gesichtskontur. Als Nebenwirkungen können gelegentlich leichte Schwellungen oder Rötungen an den Injektionsstellen auftreten.

Zähneknirschen: Die Nachsorge

Nach der Behandlung wird empfohlen, körperliche Schonung zu wahren und für einige Tage Hitze und Sonne zu vermeiden. Die Gesellschaftsfähigkeit ist jedoch sofort gegeben.

Zusätzlich zur Muskelrelaxans-Behandlung wird empfohlen, Stress abzubauen und Entspannungstechniken zu praktizieren, da Stress oft ein Auslöser für Zähneknirschen ist.

FÜR WEN IST EINE MUSKELRELAXANS-BEHANDLUNG GEGEN ZÄHNEKNIRSCHEN GEEIGNET?

Eine Muskelrelaxans-Behandlung kann für Personen geeignet sein, die an Bruxismus leiden, besonders wenn herkömmliche Methoden wie Zahnschienen keine Linderung bringen. Es ist wichtig, dass die Behandlung von einem erfahrenen Arzt durchgeführt wird, der eine gründliche Diagnose und Einschätzung der individuellen Situation vornimmt.

IST EINE MUSKELRELAXANS-BEHANDLUNG SCHMERZHAFT?

Die Muskelrelaxans-Injektionen können mit einem leichten Ziepen verbunden sein, aber in der Regel wird die Behandlung nicht als besonders schmerzhaft empfunden. Bei Bedarf kann eine lokale Betäubung oder Kühlung angewendet werden, um den Komfort zu erhöhen.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN KÖNNEN BEI EINER MUSKELRELAXANS-BEHANDLUNG GEGEN ZÄHNEKNIRSCHEN AUFTRETEN?

Mögliche Nebenwirkungen können leichte Schwellungen, Rötungen oder Blutergüsse an den Injektionsstellen sein. Diese Nebenwirkungen sind meistens vorübergehend. In seltenen Fällen können Muskelschwäche oder -steifigkeit auftreten.

WANN IST DAS ERGEBNIS DER MUSKELRELAXANS-BEHANDLUNG SICHTBAR?

Die Wirkung der Muskelrelaxans-Behandlung setzt in der Regel innerhalb von einigen Tagen ein und erreicht nach etwa zwei Wochen ihren vollen Effekt.

WIE LANGE HÄLT DIE WIRKUNG EINER MUSKELRELAXANS-BEHANDLUNG BEI ZÄHNEKNIRSCHEN AN?

Die Wirkung einer Muskelrelaxans-Behandlung bei Zähneknirschen hält im Durchschnitt etwa drei bis sechs Monate an. Danach kann eine erneute Behandlung in Betracht gezogen werden.

WIE VIEL KOSTET EINE MUSKELRELAXANS-BEHANDLUNG GEGEN ZÄHNEKNIRSCHEN?

Die Kosten für eine Muskelrelaxans-Behandlung gegen Zähneknirschen variieren je nach Behandlungsumfang und beginnen bei ca. 350 Euro.