Kollagenfaden

Wäre es nicht schön, das Rad der Zeit ein wenig zurückzudrehen?

Ein paar Falten weniger hier, mehr Straffheit dort – perfekt!

Kollagenfäden sind feine Strukturen aus Kollagen, das in der Haut und im Bindegewebe vorkommt.

Diese Fäden werden in die Haut eingeführt und dienen dazu ein strafferes Erscheinungsbild zu erzeugen, indem sie das Gewebe anheben und stimulieren.

Die schonende Anti-Aging-Behandlung lässt sich auch vorbeugend anwenden, um die Entstehung von Fältchen und feinen Linien noch lange hinauszuzögern.

Mit Kollagenfäden bleibt ein verjüngtes Aussehen keine Träumerei mehr, sondern bietet effektive Lifting-Ergebnisse mit Langzeitwirkung!

Neugierig geworden?

Seit mehr als 14 Jahren bringen unsere Ärzte ihr umfangreiches Wissen und ihre Leidenschaft für die ästhetische Medizin ein, um Ihre natürliche Schönheit hervorzuheben.

Kollagenfaden-I

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin bei uns und lassen Sie sich ausführlich beraten und professionell behandeln.

Wir freuen uns auf Sie.

WOFÜR STEHT DAS KOLLAGENFADEN LIFTING?

Bei dieser Behandlung spielt das Kollagen die entscheidende Hauptrolle. Kollagen ist eine Proteinfaser, die in der Haut und im Bindegewebe vorkommt.

Jeder Mensch verliert im Laufe des Lebens Kollagen, eine erschlaffende Haut und erhöhte Faltenbildung ist am Ende das Resultat.

Bei dem Kollagenfäden Lifting werden auf bestimmte Bereiche des Gesichts Kollagenfäden auf Ihre Haut aufgelegt. Das neu aufgelegte Kollagen sorgt für eine Wiederherstellung der Haut und Glättung von Falten.

WIE LÄUFT DIE KOLLAGENFADEN-BEHANDLUNG AB?

Die Behandlung findet ambulant unter sterilen Bedingungen statt.

Vor der Behandlung selbst findet mit einem unserer Ärzte eine Beratung statt. Hier werden Ihre Wünsche besprochen und ob die Kollagenfaden-Behandlung für Sie geeignet ist.

Anschließend wird Ihre Haut gründlich gereinigt und eine Betäubungscreme aufgetragen, um etwaige Unannehmlichkeiten zu minimieren.

Bei der Behandlung werden dünne Fäden, aus resorbierbarem Material, durch feine Nadeln in Ihre Haut eingeführt.

Ihr behandelnder Arzt positioniert die Fäden strategisch, um den gewünschten Straffungseffekt zu erzielen. Die Fäden können sanft angezogen werden.

Nachdem die Fäden platziert wurden, wird Ihre Haut gründlich gereinigt.

Sie erhalten nach der Behandlung Anweisungen zur Pflege für die nächsten Tage.

Die Behandlung beträgt 30 – 60 min. Die tatsächliche Dauer ist von der Anzahl der einzusetzenden Fäden abhängig.

AN WELCHEN STELLEN WERDEN KOLLAGENFÄDEN EINGESETZT?

  • Augenbrauen und Stirn
  • Krähenfüße
  • Unter dem Auge
  • Wangen
  • Nasolabialfalten
  • Oberlippe
  • Unteres Gesicht
  • Kieferpartie

WELCHE EFFEKTE SIND ZU ERWARTEN?

Das Ergebnis hängt in erster Linie von der Ausgangsituation ab. Je nach Alter und Faltenausprägung kann ein Ergebnis sehr stark oder eher softer ausfallen. Grundsätzlich ist ein Effekt bei einer jüngeren Haut immer stärker als bei einer sehr reifen, weshalb man mit einer Anti Aging Behandlung bereits ab 30 beginnen sollte.

Wo liegen die Vorteile der Behandlung:

  • Reduzierung von Falten
  • Verbesserung der Faltentiefe
  • Verfeinerung von Poren
  • Müder und stumpfer Haut wird Leben eingehaucht
  • Unterstützung für erschlaffende Haut
  • Aufbau und Schutz für die Haut
  • Schmerz- und Narbenfrei
  • Verlangsamt den Alterungsprozess
  • Natürliche Gesichtsausdruck bleibt erhalten
  • sofortige Sichtbarkeit der Verbesserung
  • Stärkung des eigenen Kollagengerüsts und der Hautbarriere

WAS MUSS ICH DAVOR UND DANACH BEACHTEN?

Vor der Behandlung:

  • 7 Tage vorher Verzicht auf Retinol haltige Produkte, auf chemische Peelings sowie auf eine Filler- oder Botox-Behandlung.
  • Die Behandlung ist aufgrund ihrer sanften Anwendungsweise für jeden Hauttypen geeignet – ausgenommen bei starker Akne.

Nach der Behandlung:

  • starke Sonnenbestrahlung vermeiden und
  • die Haut nicht abwaschen bzw. abduschen, damit die Wirkstoffe nachwirken können.
  • Am nächsten Tag können Sie wie gewohnt Ihre Pflegeroutine fortsetzen.

WELCHE NEBENWIRKUNG KÖNNEN AUFTRETEN?

Die Nebenwirkungen können je nach individueller Hautempfindlichkeit und angewandter Technik variieren.

Bekannte Nebenwirkungen:

  • Rötung und Schwellung, normalerweise nach wenigen Tagen abgeklungen
  • kleine Blutergüsse, verblassen innerhalb weniger Tage
  • Empfindlichkeit oder Schmerzen, an den behandelten Stellen kann es zu leichten Empfindlichkeiten kommen, diese sind mit rezeptfreien
  • Schmerzmittel gut zu lindern
  • Fäden sind spürbar, in wenigen Fällen sind die Fäden kurzzeitig spürbar, sobald die Fäden ihre Wirkung entfalten haben, ist das Gefühl auch
  • verschwunden

WELCHE KONTRAINDIKATIONEN GIBT ES?

Zu den Kontraindikationen gehören:

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • akute Hauterkrankungen
  • Autoimmunerkrankungen
  • Blutgerinnungsstörungen
  • Allergien